Keine Bücher im August kaufen?

Hallo ihr lieben Leseratten, dies ist ein ehrlicher Post. Ich bin im Juli eskaliert. Um genau zu sein und das nicht zu knapp. Ich habe insgesamt 15-20 Bücher gekauft. Ich weiß nicht, wie das passieren konnte, aber es ist passiert. Und aus diesem Grund hab ich mir überlegt, den August über keine neuen Bücher zu kaufen. Kein eBook hier, kein Taschenbuch da. Nada. Wir schreiben heute den 12. August und ich habe tatsächlich noch kein Buch gekauft. Was mit super schwer fällt, aber irgendwie auch stolz macht. Es ist fast wie so ein Neujahrsvorsatz. Wo man sich sagt, man verzichtet auf Süßigkeiten, trinkt keinen Alkohol mehr. So fühlt sich das an. Und doch vermehrt sich mein Merkzettel stetig. Hier ein Buch, welches sich interessant anhört, da ein eBook, welches gerade im Angebot ist.

Für die kommenden Monate habe ich mir überlegt, mir ein Budget zu setzen. Die Frage ist nur auf wie viel Euro. Hier seid ihr gefragt: setzt ihr euch ein Budget? Wie viel Geld gebt ihr, pro Monat, für Bücher aus? Gerne dürft ihr mir mal auf Instagram schreiben. Das wäre sehr interessant für mich und vielleicht auch für andere Bookies. Gerne teile ich eure Antworten anonym.

Nichtsdestotrotz muss mein SUB (für alle neuen Bookies: Stapel ungelesener Bücher) verringert werden. Ich hab vor kurzem durchgezählt und bin auch 78 (mittlerweile bestimmt über 80 – durch die Rezensionsexemplare) gekommen. Und das sind irgendwie super viele Bücher, die unbedingt gelesen werden möchten. Schön im Regal sehen sie ja auch ungelesen aus.

Für August habe ich mir ein paar Bücher rausgesucht, die ich unbedingt lesen möchte:

Werbung, selbst gekauft bzw. Rezensionsexemplar. Instagram @ankas.little.library
Von links nach Rechts: Jagd auf die Bestie, Falling Fast & Falling High, Palace of Fire, Bastards, Sturmtochter 1 & 2

Aktuell lese ich „Jagd auf die Bestie“ und „Bastards“ parallel. Zum Glück naht der Urlaub und ich hoffe, dass ich wenigstens die Hälfte meines Augustziels schaffe.

Du magst vielleicht auch