Perfectly Broken – Sarah Stankewitz

Werbung, Rezensionsexemplar – vielen Dank an NetGalley!
Brooklyn hat die große, perfekte Liebe gefunden, für die sie alles tun würde. Bist dieser eines Tages von Jetzt auf Gleich weg ist und sie sich in einem schwarzen Loch wiederfindet.

Chase hat sein schwarzes Loch überwunden und versucht, mit dem Geschehenen fertig zu werden – bis er auf Brooklyn trifft und diese all die Erinnerungen in ihm wieder aufweckt.

Vielen Dank an Sarah Stankewitz für diese wirklich gefühlvolle, wunderschöne Geschichte. Diese Geschichte hat so viel Wahres an sich und zeigt, dass Wunden heilen können – mit der Zeit.

Brooklyn hat ihre große Liebe durch einen schweren Autounfall verloren. Genau an ihrem Geburtstag. Was zurück bleibt sind sie und ihr Geburtstagsgeschenk: der kleine Ghost. Als ihr ein 3/4 Jahr nach dem Verlust alles zu viel wird, verlässt sie Manchester und macht sich auf nach Bedford, um ein neues Leben zu beginnen. Brooke selbst ist mir sehr ans Herz gewachsen, auch wenn ich es manchmal sehr schwer mit ihr hatte, dass sie wieder und wieder in Selbstmitleid verfallen ist und Thomas sehr hinterher getrauert hat. Hier war Molly genau richtig, die versucht hat, dass Brooklyn endlich wieder anfängt zu leben. Aber es war schwer und braucht eben Zeit. Sie verbietet sich selbst das Leben. Chase ist mit Carmen zusammen – die ihn aus seinem schwarzen Loch gerettet hat. Doch Carmen ist die Eifersucht in Person und Chase fühlt sich immer mehr eingeengt. Wirklich verlassen kann er sie nicht, da er meint, ihr einiges Schuldig zu sein. Bis Brooklyn nebenan einzieht und seine Welt sich verändert. Und es verändert sich nicht nur Chase‘ Welt, nein, auch Brooklyns Welt wird um 180 Grad auf den Kopf gedreht – bis sie Chase‘ Geheimnis herausfindet. Chase ist ein Charakter der mich sehr berührt hat. Er tut alles für Brooklyn. Er tröstet sie. Und er gibt auch nicht auf, als sie sein Geheimnis herausfindet. Er ist der Mann, den sich jedes Mädchen wünscht. Er kämpft um das Herz von Brooke.

Der Schreibstil ist wunderbar, flüssig und einfach zu lesen. Ich hatte echt Probleme, dass Buch aus der Hand zu legen. Die Geschichte macht Lust auf mehr und ich hoffe auf eine Geschichte über Molly und Troy.

Du magst vielleicht auch