The Right Kind Of Wrong – Jennifer Bright

Werbung, Rezensionsexemplar. Danke an Netgalley und Forever Verlag!
Zoe wünscht sich nichts sehnlicher, als frei zu sein. Frei wie ein Vogel. Zusammen mit ihrer besten Freundin Kate lebt sie in London in einer WG. Zoe leidet unter ihren Eltern und immer wieder aufkommenden Panikattacken, die ihr das Leben schwer machen. Bis Noah, Kates Freund in die WG zieht und alles auf dem Spiel steht.

Noah zieht von Liverpool nach London um Kunstgeschichte zu studieren. Vorerst kommt er bei seiner Freundin Kate und dessen besten Freundin Zoe unter. Als plötzlich alles anders wird und Noah sich entscheiden muss.

Jennifer Bright, auch auf Instagram unter @wort_getreu unterwegs, erzählt uns in „The Right Kind of Wrong“ eine wunderschöne Geschichte. Ich habe lange gewartet, bis ihr Debütroman erscheint und das Warten hat sich definitiv gelohnt.

Zusammen mit ihrer besten Freundin Kate lebt Zoe in einer WG in London. Geplagt von dem zertütetem Verhältnis zu ihren Eltern und immer wiederkehrenden Panikattacken, hat sich sich ein Urlaubssemester genommen um ursprünglich mit ihrem Freund Matthew eine Europareise zu unternehmen. Die Beziehung zerbracht allerdings und so hat Zoe eine menge Zeit für sich selbst.

Als Kates Freund Noah in die WG ziehen soll, da er von Liverpool nach London zieht um Kunstgeschichte zu studieren, ist Zoe erst mal überhaupt nicht begeistert, stimmt aber dem Einzug zu. Und so gerät das WG Leben ins komplette Chaos.

Zoe und Noah können sich Anfangs überhaupt nicht ausstehen und zoffen sich öfter. Bis Kates Tante stirbt und Zoe und Noah alleine in der WG sind. Schnell merkt man hier, dass die Beziehung zwischen den beiden besonders ist. Die Chemie stimmt plötzlich und doch wissen beide, dass sie ihre Gefühle füreinander nicht zulassen dürfen – wegen Kate.

Der Schreibstil von Jennifer ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Zoe und Noah erzählt. So erfahren wir über beide Charaktere mehr – vor allem von den Gefühlen und Gedanken.

Ich habe das Buch nur so verschlungen und musste unbedingt wissen, wie es mit Zoe und Noah weitergeht. Vielen Dank für dieses wundervolle Buch!

Du magst vielleicht auch